Direkt zur Navigation Direkt zum Inhalt

Commit-Wortmarke und einige sehr kleine Bilder von Gebäuden, Aktionen und Personen aus dem Vereinsleben

Zahnarzt kommt nach Hause

Eine neue Zahnfüllung im heimischen Wohnzimmer statt in der Zahnarztpraxis: Wenn Pflegebedürftige oder Behinderte nicht mehr selbst in die Praxis gehen können, haben sie künftig einen Anspruch darauf, dass der Zahnarzt ins Haus kommt. Darauf haben sich der GKV-Spitzenverband und die Kassenärztliche Bundesvereinigung geeinigt. Danach bezahlen die gesetzlichen Krankenkassen dem Zahnarzt künftig ein festgelegtes Honorar für derartige Hausbesuche und haben das Wegegeld angepasst. Die neuen Leistungen sollen die zahnärztliche Betreuung von Pflegebedürftigen und Behinderten verbessern. Bislang erfolgten derartige Hausbesuche meist ehrenamtlich von den Zahnärzten. Voraussetzung für die Übernahme der Kosten ist eine Einstufung der Pflegebedürftigkeit ab Pflegestufe 0 oder vergleichbare Nachweise für die Einschränkung der Mobilität.

Bei der Suche nach einem mobilen Zahnarzt hilft die Kassenärztliche Vereinigung des jeweiligen Bundeslandes oder die kostenlose Patienten-Hotline: 0800/8233283

Mobil 2/2013

© 2019 by  Commit Club Behinderter und Ihrer Freunde in Mainz und Umgebung e.V. info(at)commit-cbf.deImpressumDatenschutzKontaktwebmelone.net

Zurück zur Navigation Zurück zum Inhalt Zurück zum Seitenanfang